Zum Inhalt springen
Madrid_Walking_History_Retina.jpg
Magazin
section-bg-footwear-mainheader.jpg

Walking History:
Die Einriemer-Sandale Madrid

Das Modell „Madrid“ ist das älteste Mitglied der BIRKENSTOCK Modellfamilie. Die puristische Einriemer-Sandale kam bereits 1963, also vor mehr als einem halben Jahrhundert, auf den Markt. Bald darauf trat sie den Siegeszug fast um die ganze Welt an und legte damit den Grundstein für den heutigen Erfolg von Deutschlands größtem Schuhhersteller. 

Scroll

Die Gymnastik-Sandale

Der Einriemer Madrid ist somit das älteste Mitglied der BIRKENSTOCK Modellfamilie, obwohl sie unter einem anderen Namen bekannt wurde – die „Gymnastiksandale“. Der Grund: Beim Gehen wird der Greifreflex der Zehen aktiviert und so die Fuß- und Beinmuskulatur trainiert, während die ausgeklügelte Passform im federnden original BIRKENSTOCK Fußbett Ergonomie und Bequemlichkeit perfekt machen.

Die Fußbettung wird beim Modell „Madrid“ über einen verstellbaren Querriemen am Fuß gehalten. Der Riemen lässt sich über eine mit Logo-Prägung versehene Dornschnalle aus nickelfreiem Metall an den Fuß anpassen. Die Besonderheit dieses Modells: Beim Gehen wird der Greifreflex der Zehen aktiviert. Dadurch wird die Bein- und Wadenmuskulatur trainiert. Das erklärt auch die ursprüngliche Bezeichnung „Gymnastiksandale“, unter der das Modell eingeführt wurde.

Das flexible Kork-Latex-Tieffußbett wird heute wie damals aus hochwertigen Naturrohstoffen aus nachhaltigen Ressourcen (Naturkorkgranulat, Naturlatexmilch, Jute und Veloursleder) hergestellt. Das anatomisch ausgeformte Fußbett, dessen Kontur dem Abdruck eines gesunden Fußes im Sand nachempfunden ist, entlastet den Fuß und unterstützt diesen bei der natürlichen Schrittabwicklung.

Doch die Einriemer-Sandale tut nicht nur gut, sie sieht auch richtig gut aus. Während das Design all die Jahrzehnte unverändert blieb, werden beim Obermaterial die aktuellen modischen Trends aufgegriffen. Dafür werden hochwertige Leder in einer Stärke von 2,8 bis 3,2 mm in unterschiedlichen Ausführungen sowie Textil- oder Synthetikmaterialien von bester Qualität (Birko-Flor®) verwendet.

Neuerdings gibt es das Modell „Madrid“ auch in veganer Ausführung. Bei dieser Modellvariante wird komplett auf tierische Bestandteile verzichtet. Leder ist hier ebenso ein Tabu wie die Verwendung von Klebstoffen tierischen Ursprungs. Die Sohle besteht aus flexiblem EVA-Kunststoff. Anstelle von Veloursleder wird für den Bezug der Fußbettung ein hochwertiges Mikrofasergewebe verwendet. Speziell für den Wellness- und Spa-Bereich und den Strand gibt es das Modell auch in ultraleichtem, hochflexiblem EVA-Kunststoff.

Trendige Farben, Muster, Prägungen oder Lackoptik sorgen für eine modische Neuinterpretation des Sandalen-Klassikers. Die Sohlen mit dem charakteristischen Knochenprofil gibt es in mehr als 30 verschiedenen Farben. Damit lassen sich reizvolle Farbkontraste zum Obermaterial erzeugen (Color Blocking). Bei so viel Vielfalt entpuppt sich das Modell „Madrid“ als stilistischer Alleskönner.

Zu Jeans und lässigen Shorts lässt sich die Einriemer-Sandale genauso kombinieren wie zum luftigen Sommerkleid. In knalliger Neon-Lack-Optik oder im spektakulären Metallic-Look werden die Sandalen zum ultimativen Eyecatcher bei jeder Beachparty. Über allem Modischen steht aber der herausragende Tragekomfort. Es soll Rucksack-Touristen geben, die mit ihren Sandalen fast die ganze Welt bereist haben.

Das Modell „Madrid“ ist besonders beliebt bei Frauen. In manchen Ländern, vor allem im Süden Europas, kann man die Pantolette aber auch an Männerfüßen sichten. Das Modell ist in den Größen 35-46 verfügbar, für Kinder gibt es das Modell erst ab Größe 30. Für eine gute Passform gibt es das Modell in zwei Weiten (normal, schmal).

MAGAZIN

Walking history

Madrid - "Die Gymnastiksandale"

Weiterlesen
Walking history

Arizona – Eine für alles

Weiterlesen
Walking history

Gizeh - ein stilistischer Alleskönner

Weiterlesen