Zum Inhalt springen
23.08.2021
section-bg-footwear-mainheader.jpg

BIRKENSTOCK investiert 50 Mio. Euro in Görlitz

Millionenschweres Investitionsprogramm für den Hauptproduktionsstandort Görlitz und bald kommt zusätzlich ein neuer Standort für die Herstellung von EVA- und PU-Sandalen mit bis zu 1.000 neuen Arbeitsplätzen in Deutschland.

Scroll

Linz am Rhein/Görlitz, 23. August 2021 – Knapp drei Monate nach Bekanntgabe der Partnerschaft mit dem neuen Mehrgesellschafter L Catterton legt BIRKENSTOCK ein weiteres millionen­schweres Investitionsprogramm für den Ausbau seiner deutschen Produktionsstandorte auf und gibt damit auch ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland ab. Bereits Anfang des Jahres hatte BIRKENSTOCK Investitionsvorhaben in Höhe von rund 40 Mio. EUR bekannt gegeben. Mit Blick auf das weltweit weiterhin starke Wachstum investiert das Unternehmen innerhalb der nächsten 18 Monate nun zusätzliche Mittel in Höhe von rund 50 Mio. EUR in die Stärkung des größten Werks in Görlitz als Hauptproduktionsstandort für die Core-Produktlinie: Auf diese Weise sollen die Kapazitäten für die Herstellung der Kork-Latex-Sandalen nochmals um 50% aufgestockt werden. Die bislang ebenfalls in Görlitz beheimatete Herstellung der EVA- und PU-Kunststoff­sandalen wird in einem neuen Kompetenzzentrum gebündelt. Allein an diesem neuen Standort sollen in den nächsten fünf Jahren bis zu 1.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Weil das Werk in Görlitz buchstäblich aus allen Nähten platzt und sich die Mitarbeitersuche immer schwieriger gestaltet, läuft derzeit die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue EVA-/PU-Kompetenzzentrum. Drei Standorte – alle in Deutschland gelegen – sind in der engeren Auswahl. Mit einer Entscheidung ist im Herbst zu rechnen.

In einem durch die Pandemie geprägten, für die Branche insgesamt herausfordernden Umfeld hat BIRKENSTOCK im vergangenen Jahr seine Position als größter Arbeitgeber der deutschen Schuhindustrie noch weiter ausgebaut. „Wir wissen um unsere Verantwortung als stabilisierender Wirtschaftsfaktor an den Standorten, an denen wir verwurzelt sind. Mit den Investitionen stärken wir nicht nur unsere Standorte, sondern vertiefen auch unseren Fußabdruck in den Regionen rund um unsere Produktionsstätten“, sagt BIRKENSTOCK CEO Oliver Reichert. „Gleichzeitig sind die Investitionen ein klares Bekenntnis unserer Gesellschafter zum Standort Deutschland.“

Stärkung von Görlitz als Hauptproduktionsstandorte für die Core-Produkte – Schaffung eines neuen Kompetenzzentrums für Premium-EVA- und PU-Kunststoffsandalen

Reichert weiter: „Görlitz ist und bleibt unser größtes und wichtigstes Werk sowie die Herzkammer für die Produktion unserer Core-Produkte, den weltberühmten Kork-Latex-Sandalen. Ich bin über­zeugt, das gelingt am besten, wenn wir uns dort mit ganzer Kraft auf diese Produktlinie konzentrieren. Die Herstellung der EVA- und PU-Kunststoffsandalen ist ein vollkommen anderes Business mit eigenen Anlagen, Prozessen und Anforderungen an die Mitarbeiter. Deshalb schaffen wir ein eigenständiges Kompetenzzentrum als neues Zuhause für diese Produktlinien.“

Die Suche nach einem neuen Standort läuft bereits auf Hochtouren. Eine interne Projektgruppe sucht in einem ergebnisoffenen Verfahren bundesweit nach geeigneten Standortalternativen für den Aufbau eines EVA-/PU Competence Centers. Aktuell scheint die Errichtung eines neuen Standorts die beste Option zu sein. Weil parallel die Kapazitäten für die Produktion der Core-Produkte um 50% weiter aufgestockt werden, hat diese Entscheidung auf die Beschäftigungslage am Stand­ort Görlitz kaum Auswirkungen. Der neue Standort ist in der ersten Ausbaustufe auf zunächst 400 Mitarbeiter ausgelegt. Mittelfristig sollen dort bis zu 1.000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Um den betroffenen Beschäftigten eine positive Zukunftsperspektive zu geben, haben sich die Geschäftsleitung der BIRKENSTOCK Productions Sachsen GmbH und der Betriebs­rat gemeinsam auf eine Betriebsvereinbarung verständigt. Wesentliche Säulen der Vereinbarung sind der Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen gegenüber den von den Veränderungen be­troffenen Mitarbeitern, Angebote zur Weiterbeschäftigung in anderen Bereichen im Görlitz zu mindestens gleich­wertigen Konditionen sowie Qualifizierungen und Um­schulungen für andere gleichwertige Tätigkeiten an freien oder neu geschaffenen Arbeits­plätzen am Standort. Die Botschaft ist klar: Die Standort Görlitz hat auch weiterhin eine große Zukunft vor sich.

BIRKENSTOCK CEO Oliver Reichert: „Unsere Investitionen und der Standortpakt sind ein klares Be­kenntnis zum größten Produktions­standort der BIRKENSTOCK Group. Ich danke dem Betriebs­rat für die konstruktiven Beratungen und die positive Begleitung der Investitionsvorhaben. Die Investitionen in den Ausbau unserer Kapazitäten geben uns den Raum die Wachstumschancen im Interesse des gesamten Unternehmens und der weltweit rund 5.200 Beschäftigten zu nutzen.“

Mark Jensen übernimmt die neu geschaffene Funktion des Chief Technical Operations Officer

Neben der Schaffung zusätzlichen Produktionskapazitäten soll auch die Wertschöpfung innerhalb des Standortverbundes weiter optimiert werden. Unter Leitung von Mark Jensen, der am 1. August 2021 die neu geschaffene Funktion des Chief Technical Operations Officer in der BIRKENSTOCK Group übernommen hat, soll das Zusammenspiel der Produktionsstandorte bei weiter sehr stark wachsenden Produktionszahlen orchestriert und die Produktion noch enger mit dem Vertrieb und den Märkten verzahnt werden. Daneben soll der ausgewiesene Schuh­produktionsexperte die Standorte dabei unterstützen, zusätzliche Kapazitäten aufzubauen, die Produktivität weiter zu verbessern und die Automatisierung voranzutreiben. Auf diese Weise sollen die Produktionsstrukturen der Gruppe als Fundament für das weiterhin dynamische weltweite Wachstum von BIRKENSTOCK bestmöglich aufgestellt werden. Die Schaffung dieser Schlüssel­position ist ebenfalls ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland. Der Bedeutung der Rolle entsprechend berichtet Mark Jensen direkt an den BIRKENSTOCK CEO Oliver Reichert.

Mark Jensen hat bei Ecco zuvor eine beeindruckende Karriere mit verschiedenen Karrierestationen im Produktionsbereich gemacht. 2006 im Produktionsmanagement der dänischen Traditionsmarke gestartet, hat er in den darauffolgenden eineinhalb Jahrzehnten die unterschiedlichsten Führungsaufgaben übernommen, darunter in Indonesien, Vietnam, China und zuletzt in Thailand mit Personalverantwortung für interkulturelle Teams mit bis zu 6.000 Mitarbeitern.

Über BIRKENSTOCK

BIRKENSTOCK ist eine globale Lifestyle-Marke mit einer langen Tradition in der Herstellung von legendärem Schuhwerk, die auf der Erfindung des BIRKENSTOCK Fußbettes basiert. Die Marke, die bereits im Jahr 1774 ihren Anfang nahm, orientiert sich in all ihren Aktivitäten und über Produktkategorien hinweg an den Leitwerten Qualität und Funktion. Grenzenloses Wohlgefühl – dieses Konzept überträgt die Marke auf Schuhe, Schlafsysteme und Naturkosmetik, um dadurch die Lifestyle-Vision der Markentradition mehr und mehr zu verwirklichen.

Mit rund 5.500 Mitarbeitern weltweit gehört das Familienunternehmen in sechster Generation zudem zu den größten Arbeitgebern der deutschen Schuhindustrie. Bereits in den 1910er Jahren verwendete BIRKENSTOCK den Begriff „Fußbett“ und gab ihm die Bedeutung, die bis zum heutigen Tag von Verbrauchern in aller Welt verstanden wird – als Inbegriff für herausragenden Komfort beim Gehen und Stehen. Bis Anfang der 1970er Jahre war BIRKENSTOCK zu einem Global Player aufgestiegen. Seit 2021 gehört das Unternehmen mehrheitlich L Catterton, dem weltweit größten Wachstumsinvestor mit Fokus auf die Konsumgüterindustrie, und Financière Agache, einer Holdinggesellschaft, die von Agache, der Holdinggesellschaft der Familie Arnault, kontrolliert wird.

Die in Deutschland gefertigten Sandalen werden in über 100 Ländern auf allen Kontinenten verkauft. Darüber hinaus bietet BIRKENSTOCK ein wachsendes Sortiment an geschlossenen Schuhen, Kinder- und Berufsschuhen sowie Spezialprodukte für orthopädische Fachgeschäfte, Socken, Taschen und Gürtel. 2017 erweiterte BIRKENSTOCK sein Produktportfolio um Schlafsysteme und Naturkosmetik (BIRKENSTOCK NATURAL SKIN CARE). BIRKENSTOCK ist an 16 Standorten in Deutschland vertreten – in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und Sachsen. Das traditionsreiche Unternehmen betreibt zudem seine eigenen Vertriebsniederlassungen in den Vereinigten Staaten und Kanada sowie in Brasilien, China, Hongkong, Japan, Dänemark, Polen, Schweiz, Spanien, Großbritannien, Frankreich, Norwegen, Dubai und Indien.

Contact - News Birkenstock

PRESSE

20.09.2021

NEUE KOLLEKTION BIRKENSTOCK 1774

Weiterlesen
23.08.2021

BIRKENSTOCK x STÜSSY: NEUE KOLLABORATION

Weiterlesen
23.08.2021

BIRKENSTOCK investiert 50 Mio. Euro in Görlitz

Weiterlesen
09.08.2021

BIRKENSTOCK und PROENZA SCHOULER SETZEN ZUSAMMENARBEIT FORT

Weiterlesen
21.06.2021

Jil Sander und Birkenstock starten Zusammenarbeit

Weiterlesen