Zum Inhalt springen
BS_BOX_Header.jpg
Berlin, 7. Juli 2017
section-bg-footwear-mainheader.jpg

LAUNCH-EVENT DER BIRKENSTOCK BOX BEI ANDREAS MURKUDIS

Debüt für mobiles Retail-Konzept während Berliner Fashion Week

Scroll

Mit einer Cocktail-Party und einem privaten Dinner feierte das mobile Retail-Konzept BIRKENSTOCK BOX sein Debüt während der Berliner Fashion Week. Entworfen wurde die Box vom Architektenbüro Gonzalez Haase AAS. Über 300 Gäste versammelten sich an dem sommerlichen Abend in und um die Box in der Potsdamer Straße 81. Das Event war der erste Stop des reisenden Retail-Konzeptes.

Anwesend waren unter anderem Vogue Chefredakteurin Christiane Arp, Jörg Koch, Lea van Acken, Julia Malik, Bettina Zimmermann, Kai Wiesinger, Aino Laberenz, Veronika Heilbrunner and Justin O’ Shea, Thomas Kretschmann, Caroline Issa, Cecilia Dean, Kostas Murkudis, Max von Gumppenberg, Architects Judith Haase and Pierre Jorge Gonzalez.

Ausgewählte Gäste steuerten um 21.30 Uhr die nahgelegene Galerie Judin an, in der das Dinner von Andreas Murkudis stattfand.

Am 7. Juli um 10 Uhr wird die Box für die Öffentlichkeit geöffnet und wird bis zum 22. Juli vor dem Store von Andreas Murkudis stehen.

Das BOX Konzept

Die renommierten Architekten Pierre Jorge Gonzalez und Judith Haase haben einen Frachtcontainer in einen begehbaren Raum verwandelt, der eine weltweite Tour in Kooperationen mit Retail Stores antreten wird. Egal an welchem Ort die BIRKENSTOCK BOX sich befinden wird, sie wird zunächst immer als leerer Raum aufzufinden sein, der durch Kreativität und lokale Einflüsse individualisiert wird. Der Store Inhaber wird eine Produktauswahl zur Verfügung stellen, so dass die BOX einen temporären Raum für kreative Kommunikation zwischen Künstlern, Händlern und Kunden bietet.

Die BIRKENSTOCK BOX besteht aus zwei gestapelten, umgewandelten Frachtcontainern, die sowohl für die Innenausstattung der Kooperationspartner als auch für deren Ware genügend Platz bieten. Konzipiert wurden die Lichtboxen als ein reisender Raum, der aus einem Blickwinkel reflektierend und aus dem anderen lichtdurchlässig ist. Die zwei Container sind übereinander angeordnet und mit einer innenliegenden Treppe verbunden. Außerdem sind sie versetzt gestapelt, so dass auf dem oberen Container eine Terrasse entsteht. Die Wurzeln des Designs liegen in bereits existierenden Normen von intermodalen Containern. Damit Tageslicht eindringen kann, wurden Teile der vertikal gewellten Oberfläche ausgeschnitten und mit Glas und Holz ersetzt. Das Spiel mit natürlichem und künstlichem Licht ist ein Erkennungsmerkmal von Gonzalez Haase AAS. Die Spalte, die als Verbindung zwischen dem Innenraum und der Außenwelt dient, lockert die Struktur auf, in dem sie die Bewegung der Sonne betont. Die Container werden zu einem teilweise offenen und luftdurchlässigen Objekt, und bieten damit einen neutralen, ruhigen Ort, um die Kollektion zu präsentieren.

„Nur, wenn die Idee eines Raumes verändert wird, kann etwas mit einem dauerhaften Wert erschaffen werden“, sagen Judith Haase und Pierre Jorge Gonzalez.

Die BOX bei Andreas Murkudis

An diesem Standort wird die BIRKENSTOCK BOX als eine kurzzeitige Erweiterung des Andreas Murkudis Store im Ortsteil Tiergarten eröffnen. Auch der Store wurde von Gonzalez Haase AAS designt. Die BOX erstreckt sich von der Ladenfläche bis in den Innenhof und wird damit zu einer künstlichen Verlängerung. Die BOX hebt sich durch zwei Korkfüße vom Boden ab und ist somit auf einem Level mit dem durch Treppen erreichbaren Eingangs des eigentlichen Stores. Kunden erreichen den Laden durch eine Plattform, in der normalerweise die Schaufenster von Murkudis angeordnet sind. Die BOX blockiert und reflektiert gleichzeitig den ursprünglichen Ausblick. Die verspiegelte Chrom-Verkleidung verschafft dem Container mehr Natürlichkeit und integriert ihn in das Umfeld.

Das Hauptmaterial der maßgeschneiderten Innenausstattung ist Kork – Herzstück des Original BIRKENSTOCK Fußbetts. Ein imposanter Korb-Balken bildet einen Baumstamm nach, der fest im Innenleben des Containers verwurzelt ist. Er ist verpixelt und bietet Halt für Kleidung, die an schwingenden grünen Bügeln hängt. Elemente aus Moos lockern das urbane Setting auf und schaffen Natur-Feeling. Die minimalistischen Bänke sind mit grauem Industriefilz bezogen.

„Gutes Design vermittelt ein gutes Gefühl“, sagt Andreas Murkudis.

Zusätzlich zur exklusiven Innenausstattung, stellt Murkudis eine Auswahl an Kleidungsstücken, Accessoires und Lifestyle Produkten von verschiedenen Designern und Marken aus. Damit komplementiert er die BIRKENSTOCK Kollektion, die eine Limited Edition der BIRKENSTOCK Schuhe enthält, die zusammen mit Andreas Murkudis und exklusiv für diese Location entworfen wurde. Die maßgeschneiderten Styles von Andreas Murkudis orientieren sich am „Allover-Concept“ und ergeben einen komplett schwarzen und komplett grünen Look. Der Klassiker Arizona ist komplett eingefasst in Nappa-Leder und hat eine verstellbare, mattierte Metall-Schnalle in der gleichen Farbe. In Deutschland und Österreich ist das Modell für 220,00 € UVP, in der Schweiz für 250,00 CHF und in den USA für 270,00 USD erhältlich. 

PM_Murkudis_Pair_850x.jpg

Alle exklusiven BIRKENSTOCK Styles sind außerdem erhältlich auf www.birkenstock.com.

Die exklusiven BIRKENSTOCK Styles sind auf geometrischen Korkplatten ausgestellt und vom verwendeten Stahl umgeben. Murkudis’ Auswahl von zusätzlichen Marken umfasst unter anderem Aspesi, Yohji Yamamoto, Kolor und Jil Sander.

Für mehr Informationen

WWW.BIRKENSTOCKBOX.COM/MURKUDIS

Andreas Murkudis
Potsdamer Straße 81
10785 Berlin
Öffnungszeiten von 10 – 20 Uhr

mitarbeiter-jochen-gutzy-small_2.jpg

Über BIRKENSTOCK

BIRKENSTOCK ist eine Global Footwear Brand und eine Weltmarke, die für Qualität, Funktion und Wohlbefinden in einem ganz umfassenden Sinn steht. Mit weltweit rund 3.800 Mitarbeitern ist das traditionsreiche Familienunternehmen in sechster Generation zugleich einer der größten Arbeitgeber der deutschen Schuhindustrie. Die historischen Wurzeln des Schuhherstellers lassen sich bis ins Jahr 1774 zurückverfolgen. BIRKENSTOCK hat den Begriff „Fußbett“ bereits in den 1930er Jahren verwendet und inhaltlich so geprägt, wie er Verbrauchern in aller Welt heute geläufig ist – als Inbegriff von herausragendem Geh- und Stehkomfort. Spätestens seit Anfang der 70er Jahre ist BIRKENSTOCK ein Global Player: Die in Deutschland produzierten Sandalen werden heute in über 100 Ländern der Welt auf allen fünf Kontinenten verkauft. Daneben verfügt BIRKENSTOCK über ein wachsendes Sortiment an geschlossenen Schuhen und Kinderschuhen sowie Berufsschuhen und Spezialprodukten für den Orthopädiefachhandel, an Socken, Taschen und Gürteln. 2017 hat BIRKENSTOCK das Sortiment um Schlafsysteme und Naturkosmetik (BIRKENSTOCK Natural Skin Care) erweitert. Konzernsitz ist Neustadt (Wied). In Deutschland ist BIRKENSTOCK an zehn Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und Sachsen vertreten. In den USA sowie in Brasilien, China, Hongkong, Japan, Dänemark, Slowakei, Spanien und dem Vereinigten Königreich verfügt das traditionsreiche Familienunternehmen über eigene Vertriebsgesellschaften.

PRESSE

24.05.2018

BIRKENSTOCK ZELEBRIERT LAUNCH DER KOOPERATION MIT KÖNIGLICHER PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN, VOGUE UND KADEWE

Weiterlesen
08.05.2018

BIRKENSTOCK KOOPERIERT MIT DER KÖNIGLICHEN PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN UND DEM KADEWE

Weiterlesen
19.04.2018

LAUNCH-PARTY FÜR BIRKENSTOCK BOX X RICK OWENS MIT DEN HOSTS MICHÉLE LAMY UND STEFANO TONCHI

Weiterlesen
19.04.2018

Weitere Stärkung der Arbeitnehmerrechte bei BIRKENSTOCK

Weiterlesen
16.04.2018

Unausgewogene Berichterstattung des MDR über die Betriebsratswahlen im Werk Bernstadt

Weiterlesen