Zum Inhalt springen
Linz am Rhein / Paris ,
10.07.2020
section-bg-footwear-mainheader.jpg

BIRKENSTOCK STARTET BILDUNGSPROJEKT MIT CENTRAL SAINT MARTINS MA FASHION UND BA FASHION HISTORY & THEORY KURSEN

Scroll

#BIRKENSTOCKXCSM

BIRKENSTOCK, die globale Traditionsmarke, gibt sein Engagement für Bildung durch eine Kooperation im Bereich Forschung und Design bekannt. Das Langzeitprojekt mit Central Saint Martins stellt Kollektionen von MA-Absolventen und vom Archiv inspirierte Styles vor. 2018 beauftragte BIRKENSTOCK den CSM BA-Kurs Fashion History & Theory mit der Recherche und Aufbereitung seines umfangreichen Archivs. Die Absolventen erhielten Zugang zu den Archiven des Unternehmens in den USA, Italien, Japan und zuletzt zum Hauptsitz von BIRKENSTOCK in Deutschland. Jede Recherchereise ermöglichte es den Studenten, in die Kultur und Traditionen von BIRKENSTOCK einzutauchen, um schließlich die Kernelemente der über 250-jährigen Geschichte von BIRKENSTOCK herauszuarbeiten und zu definieren.

Das Ergebnis dieser Forschung wurde in ein zweites Projekt mit dem MA Fashion Kurs umgesetzt, der die Studenten aufforderte, ihre Interpretation einflussreicher Modelle auf zeitgemäße Weise umzusetzen und so die Zukunft der deutschen Kultmarke mit zu gestalten.

Ein Jahr später wurde eine Jury aus 12 renommierten Branchenkennern unter der Leitung von Oliver Reichert, CEO von BIRKENSTOCK, Fabio Piras, Direktor des MA Fashion Kurses, und Sarah Mower MBE, Modekritikerin, von BIRKENSTOCK eingeladen, alle Studentenportfolios zu bewerten und 10 Finalisten auszuwählen, die als Gewinner mit einem ersten Stipendium ausgezeichnet wurden.

„In zukünftige Talente zu investieren und sich mit ihnen zu vernetzen, ist arbeiten mit freien Geistern. Eine Priorität für zukunftsorientierte Marken, insbesondere für eine demokratische Marke wie BIRKENSTOCK. Die Studenten zeigten ein echtes Verständnis für Design und lieferten ein überzeugendes Endergebnis,“ so Oliver Reichert, CEO von BIRKENSTOCK.

„Die Zusammenarbeit mit BIRKENSTOCK war für alle unsere an diesem Projekt beteiligten Studenten eine unglaublich spannende Erfahrung. Vier wurden als Gewinnerteam ausgewählt und sehen nun, wie ihre Designideen in die Produktion übernommen und über das globale Vertriebsnetz der Marke kommuniziert werden. Als Kursleiter möchte ich, dass meine Studenten Vertrauen gewinnen und sehen, dass ihre Kreativität ihnen kommerzielles Potenzial verleiht. Ich bin BIRKENSTOCK sehr dankbar für sein außergewöhnliches Engagement, die Bildung im Bereich Fashion in der Praxis mit dieser lohnenswerten Möglichkeit zu unterstützen. “ Fabio Piras, Kursleiter, MA Fashion.

„Dies ist ein einzigartiges Studentenprojekt, das historische Forschung mit innovativem Design kombiniert. Es war uns eine große Freude, mit BIRKENSTOCK zusammenzuarbeiten, da wir das Engagement für Verantwortung, Qualität und Integrität schätzen.“ Professor Alistair O’Neill, BA Fashion History & Theory.

Nach über einem Jahr Produktentwicklung haben sich vier der Studentendesigns für die Serienproduktion qualifiziert. In jedes Design ist der Name des Schülers in das ikonische BIRKENSTOCK Fußbett eingeprägt.

Die Kollektion wird durch eine Kampagne von Walter Pfeiffer in Paris unterstützt. Der bekannte Fotograf soll die Studenten mit ihrem Design und ausgewählten Looks ihrer Abschlusskollektion festhalten. Die Kollektion wird ab Februar 2021 in ausgewählten Stores weltweit und auf 1774.com erhältlich sein.

Als Ergebnis der Archivrecherche und als Ergänzung zu den Studentendesigns erlebt das kultige BIRKENSTOCK Tallahassee-Modell aus den 1990er Jahren eine Wiedergeburt mit kontrastreichen Farbdesigns, als erster Style der Archiv-Neuauflage.

Die vier Finalisten

ALEX WOLFE

Alex Wolfe wurde im Südosten Londons geboren und erforscht und hinterfragt Konzepte von „Britishness“ und „männlicher“ Identität mit einem oft spielerischen und subversiven Ansatz, der ein Gleichgewicht zwischen funktionalem Design und konzeptionellem Ausdruck herstellt. Alex berichtet auf Vogue.com über „Redakteure über ihre Lieblingsmomente aus den Herbst-2020-Shows“.

Inspiration für das BIRKENSTOCK Design

Die Moto Sandale ist ein turbulenter Twist in der orthopädischen Geschichte von BIRKENSTOCK, die die Idee einer unterstützenden Schienbeinschiene mit einer Motocross-Schutzausrüstung verbindet.

ALECSANDER ROTHSCHILD

Alecsander Rothschild ist ein dänischer Modedesigner. Vor dem Start der MA FASHION bei CSM arbeitete Alecsander für Mugler in Paris. 2017 gewann Alecsander den Designer’s Nest-Wettbewerb und wurde für die New Talent-Ausgabe der italienischen Vogue ausgewählt.

Inspiration für das BIRKENSTOCK Design

Die Inspiration für die Sandalen stammt aus meinem Hintergrund, als ich in einer Künstlerfamilie (Maler, Bildhauer und Designer) aufgewachsen bin. Ich beschloss, diesen Hintergrund zu ehren, indem ich mich mit der Welt der Skulpturen befasste, insbesondere mit Brancusi. Was ich an Brancusi interessant fand, sind natürlich seine Formen, aber hauptsächlich die Kontraste in den Materialien und Texturen.

SASKIA LENAERTS

Saskia Lenaerts ist eine transnationale Designerin. Ihre Arbeit zielt darauf ab, Vorurteile abzubauen. Sie drängt auf eine einheitlichere und grenzenlosere Welt, die darauf basiert, sowohl unsere kulturellen Unterschiede als auch unsere Gemeinsamkeiten zu feiern. Sie hat einen Master-Abschluss in Fashion Menswear von Central Saint Martins und ist Gewinnerin des The Considered Design Award, der von Johnstons of Elgin und L’Oreal Professionnel gefördert wurde.

Inspiration für das BIRKENSTOCK Design

Die BIRKENSTOCK Sandale von Saskia Lenaerts zelebriert die Tradition und den Komfort des legendären BIRKENSTOCK Latex- und Korkfußbettes. Die natürliche Form und Funktion eines Fußabdrucks werden als gepolstertes Obermaterial nachgebildet. Es zeigt die mühelose Schönheit der Fläche, die durch einen Fußabdruck im Sand zurückbleibt.

DINGYUN ZHANG

Chinesischer Fashion Menswear Designer und Schuhdesigner, Absolvent des Central Saint Martins BA Fashion 2018 und MA Fashion im Jahr 2020.

Inspiration für das BIRKENSTOCK Design

Eine theoretische Verbindung nachhaltiger Ideen zu langfristigem Komfort, Materialien und Funktionalität.

Die Jury

Oliver Reichert, CEO, Birkenstock / Fabio Piras, MA Fashion Kursleiter, Central Saint Martins / Sarah Mower, Chefkritikerin, vogue.com / Richard Quinn, Designer / Mary Katrantzou, Designer / Roksanda Ilincic, Designer / Nick Vinson, Autor, Herausgeber und Creative Director / Claudia Croft, stellvertretende Herausgeberin, 10 Magazine / Gert Jonkers, Chefredakteur, Fantastic Man / Mimma Viglezio, Kreativberater / Osman Ahmed, Associate Fashion Features Editor, I-D / Klaus Stockhausen, Stylist

Über CENTRAL SAINT MARTINS

CENTRAL SAINT MARTINS ist als Teil der University of the Arts London (UAL), eine weltbekannte Kunst- und Designhochschule, die eine Vielzahl kreativer Disziplinen unter einem Dach vereint.

CENTRAL SAINT MARTINS lebt von verschiedenen Denk-, Herstellungs- und Handlungsweisen. Über Kunst, Design und Performance hinweg schaffen die Studenten die Ideen, Materialien und Aktionen für eine bessere Zukunft.

Was CSM tut, ist immer mit anderen verbunden. Die Gemeinschaft geht über das Erschaffen, über Disziplinen und Grenzen hinaus. Von lokalen Nachbarn bis zu globalen Partnern arbeitet Central Saint Martins mit Partnern zusammen, um Wissen aufzubauen und Objekte, Systeme und Leben zum Besseren zu verändern. Sie haben verinnerlicht, dass gute Dinge geschaffen werden, wenn Menschen zusammenarbeiten.

Central Saint Martins ist der festen Überzeugung, dass Kunst, Design und Performance echte, produktive Veränderungen bewirken können.

Über BIRKENSTOCK

BIRKENSTOCK ist eine globale Lifestyle-Marke mit einer langen Tradition in der Herstellung von legendärem Schuhwerk, die auf der Erfindung des BIRKENSTOCK Fußbettes basiert. Die Marke, die bereits im Jahr 1774 ihren Anfang nahm, orientiert sich in all ihren Aktivitäten und über Produktkategorien hinweg an den Leitwerten Qualität und Funktion. Grenzenloses Wohlgefühl – dieses Konzept überträgt die Marke auf Schuhe, Schlafsysteme und Naturkosmetik, um dadurch die Lifestyle-Vision der Markentradition mehr und mehr zu verwirklichen. Mit rund 4.300 Mitarbeitern weltweit gehört das Familienunternehmen in sechster Generation zudem zu den größten Arbeitgebern der deutschen Schuhindustrie. Bereits in den 1910er Jahren verwendete BIRKENSTOCK den Begriff „Fußbett“ und gab ihm die Bedeutung, die bis zum heutigen Tag von Verbrauchern in aller Welt verstanden wird – als Inbegriff für herausragenden Komfort beim Gehen und Stehen. Bis Anfang der 1970er Jahre war BIRKENSTOCK zu einem Global Player aufgestiegen. Heute werden die in Deutschland gefertigten Sandalen in über 100 Ländern auf allen Kontinenten verkauft. Darüber hinaus bietet BIRKENSTOCK ein wachsendes Sortiment an geschlossenen Schuhen, Kinder- und Berufsschuhen sowie Spezialprodukte für orthopädische Fachgeschäfte, Socken, Taschen und Gürtel. 2017 erweiterte BIRKENSTOCK sein Produktportfolio um Schlafsysteme und Naturkosmetik (BIRKENSTOCK NATURAL SKIN CARE). BIRKENSTOCK ist an 16 Standorten in Deutschland vertreten – in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und Sachsen. Das traditionsreiche Familienunternehmen betreibt zudem seine eigenen Vertriebsniederlassungen in den Vereinigten Staaten und Kanada sowie in Brasilien, China, Hongkong, Japan, Dänemark, Polen, Schweiz, Spanien, Großbritannien, Dubai und Indien.

Contact - News Birkenstock

PRESSE

28.09.2020

BIRKENSTOCK beendet Zusammenarbeit mit Handelsverbänden

Weiterlesen
27.08.2020

BIRKENSTOCK UND MAISON VALENTINO STELLEN IHRE ZWEITE KOLLEKTION FÜR DEN SOMMER 2020 VOR

Weiterlesen
17.08.2020

BIRKENSTOCK & STÜSSY KÜNDIGEN HIGH SUMMER DROP AN

Weiterlesen
02.04.2020

BIRKENSTOCK setzt Produktion aufgrund der Corona-Pandemie vorübergehend aus

Weiterlesen